Die Ausgangsleistung des NWT4000-1 gemessen

Ich habe die Ausgangsleistung meines NWT4000-1 über die Frequenz gemessen.

Der NWT4000-1 wurde mit der WinNWT4 Software angesteuert. Im Reiter VFO kann man direkt die Frequenz angeben.

Der Ausgangs wurde auf ein Oszilloskop Tektronix 2465A mit 50 Ohm Eingang gegeben. Hier sieht man gut die Rechteck Kurvenform die der NWT4000 ausgibt.

Die Spannungsmessung Spitze Spitze:

Hier sieht man daß die Ausgangsspannung von 132 MHz bis 300 MHz konstant bleibt und dann bei der Grenzfrequenz des Oszilloskops von 350 MHz deutlich abfällt .

Dann die Umrechnung in dBm von den Oszilloskop Spannungsmeßwerten

Danach habe ich die Ausgangsleistung mit dem HP437B Powermeter gemessen über den ganzen Frequenzbereich des NWT4000 bis 4,4 GHz

Bis 2,2 GHz liegt die Leistung um -2dBm und schwankt danach von -2 bis -4,5 dBm.

Hierbei muß noch berücksichtigt werden daß bis ca 2.2 GHz eine Rechteck Kurvenform ausgegeben weil der verbaute Chip ADF4351 die Frequenz teilt wird. Das Powermeter mißt die Summe der Leistungen, also auch die Leistungen in den Oberwellen. Über 2,2 GHz wird eine Sinuskurve ohne Teiler direkt aus der PLL ausgegeben.

Im Frequenzspektrum für 300 MHz sind die Oberwellen bei 900 MHz (3xF), 1500 MHz (5xF) usw. gut zu sehen. Die Marker 2 und 3 zeigen die Leistung in den Oberwellen an.

Mein Spektrumanalyser kann nur bis 3 GHz messen, deshalb sind in folgender Tabelle die Leistungen der Oberwellen nur bis 3 GHz angegeben.

Der NWT4000-1 kann Frequenzen von 132 MHz bis zu 4532 MHz ausgeben.

von Matthias Busse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.