Archiv für den Monat: Juni 2018

Die Ausgangsleistung des NWT4000-1 gemessen

Ich habe die Ausgangsleistung meines NWT4000-1 über die Frequenz gemessen.

Der NWT4000-1 wurde mit der WinNWT4 Software angesteuert. Im Reiter VFO kann man direkt die Frequenz angeben.

Der Ausgangs wurde auf ein Oszilloskop Tektronix 2465A mit 50 Ohm Eingang gegeben. Hier sieht man gut die Rechteck Kurvenform die der NWT4000 ausgibt.

Die Spannungsmessung Spitze Spitze:

Hier sieht man daß die Ausgangsspannung von 132 MHz bis 300 MHz konstant bleibt und dann bei der Grenzfrequenz des Oszilloskops von 350 MHz deutlich abfällt .

Dann die Umrechnung in dBm von den Oszilloskop Spannungsmeßwerten

Danach habe ich die Ausgangsleistung mit dem HP437B Powermeter gemessen über den ganzen Frequenzbereich des NWT4000 bis 4,4 GHz

Bis 2,2 GHz liegt die Leistung um -2dBm und schwankt danach von -2 bis -4,5 dBm.

Hierbei muß noch berücksichtigt werden daß bis ca 2.2 GHz eine Rechteck Kurvenform ausgegeben weil der verbaute Chip ADF4351 die Frequenz teilt wird. Das Powermeter mißt die Summe der Leistungen, also auch die Leistungen in den Oberwellen. Über 2,2 GHz wird eine Sinuskurve ohne Teiler direkt aus der PLL ausgegeben.

Im Frequenzspektrum für 300 MHz sind die Oberwellen bei 900 MHz (3xF), 1500 MHz (5xF) usw. gut zu sehen. Die Marker 2 und 3 zeigen die Leistung in den Oberwellen an.

Mein Spektrumanalyser kann nur bis 3 GHz messen, deshalb sind in folgender Tabelle die Leistungen der Oberwellen nur bis 3 GHz angegeben.

Der NWT4000-1 kann Frequenzen von 132 MHz bis zu 4532 MHz ausgeben.

von Matthias Busse

Wilkinson Leistungs Teiler 4-stufig von 1GHz bis über 4,4GHz

Ich habe einen breitbandigen 3dB Wilkinson Leistungs Teiler 4-stufig simuliert, optimiert und dann aufgebaut. Theoretisch soll er von 1GHz bis zu 10GHz funktionieren.

Der Simulations Aufbau im Ansoft Designer:

Die Simulations Ergebnisse im Ansoft Designer:

Rot Transmission S21
1GHz -3.2dB bis zu 10GHz mit -5.2dB
Das liegt an den Verlusten in der FR4 Platine, theoretisch ca. 0,2 dB pro GHz bei 5 cm Platinenlänge FR4 0,8mm dick Weiterlesen

HF Verstärker 100MHz bis 2GHz mit dem ERA 1SM+

Ich habe einen Verstärker aufgebaut mit einem ERA 1SM+ IC.

Am Eingang und Ausgang liegen jeweils 10nF Kondensatoren um die Gleichspannung auszukoppeln.
Der Era 1SM+ ist über eine 0.1mm breite Leitung, 120 Ohm und eine eigene gewickelte Induktivität an 8V angeschlossen. Die Gleichspannung wird zusätzlich noch mit 10nF gegen Masse abgeblockt.

Hier der Schaltungsaufbau

Auf der Rückseite ist ein 7808 Spannungsregler aufgelötet. Die Gleichspannung wird über einen Durchführungskondensator in das Gehäuse gebracht. Außen können 9-13V angelegt werden. Die Schaltung nimmt 43mA. Weiterlesen