Archiv für den Monat: März 2015

Die NMEA 0183 GSV Datensätze vom GPS zerlegen

In den NMEA GSV Datensätzen werden die empfangenen Satelliten Nummern, die Richtung, die Höhe über dem Horizont und die Signalstärke ausgegeben. Hiermit lässt sich die für den Satellitenstatus so typische Draufsicht und die Signalstärkebalken anzeigen.

In jeder Zeile werden bis zu 4 Satellitendaten ausgegeben und für weitere Satelliten werden zusätzliche Zeilen angefügt. Bei einem 12-Kanal GPS Empfänger können also bis zu 3 Zeilen ausgegeben werden wenn 12 Satelliten im Empfangsbereich sind. Weiterlesen

Den NMEA0183 RMC Datensatz zerlegen

Hier nun das Programm zum Zerlegen des NMEA0183 RMC Datensatzes mit dem Arduino Uno.

Nach dem GGA Datensatz aus dem letzten Beitrag wird hier nun der RMC Datensatz ausgelesen. Weiterlesen

Den NMEA 0183 Datensatz GGA zerlegen in die einzelnen Daten

Der GGA GPS-Datensatz soll in die Bestandteile zerlegt werden. Einzelne Funktionen geben die Werte zurück.

Der GGA Datensatz sieht so aus:
$GPGGA,172643.004,5415.6232,N,01004.9739,E,0,00,,,M,,M,,*43
Er enthält mindestens die Uhrzeit, die Breite und Länge, siehe nmea.de .
Mehr Inhalt ist möglich, aber häufig nicht enthalten.

Zuerst werden die Daten eingelesen. Ich verwende hier eine GPS Antenne und einen selbstgebauten NMEA0183 > UART Wandler mit dem Arduino Uno zusammen. Weiterlesen

koaxkabel-300

Die Dämpfung auf Koaxkabeln bei verschiedenen Frequenzen berechnen.

Die Kabeldämpfung berechnen für 4 Standard Koaxleitungen

RG174, RG58, RG213 und Aircell 7

Hier die Frequenz und Länge der Leitung eingeben dann wird die Dämpfung berechnet.

Zum besseren Verständnis wird zusätzlich noch die Ausgangsleistung berechnet wenn 25W Leistung eingespeist werden.

  • Frequenz und Länge eingeben
  • Dämpfungen der Kabel in dB :
  • Bei 25W Eingangsleistung kommen am Ende raus :

 

Zur Berechnung dient die Näherungsformel wie auf der Seite von Ralf Schüler beschrieben.

dB = k1 + k2*f + k3*\sqrt{f}

 

Paus = Pein * 10 ^ \frac{db}{10}

 

von Matthias Busse

ftdi-uebersetzer-300

USB FT232R Fake Chip ersetzt durch original FTDI Chip

Ich habe einen neuen USB <> UART Übersetzer mit FT323R Chip aus China bekommen. Nachdem ich ihn mit USB verbunden habe versucht Windows 7 einen Treiber zu finden und scheitert dabei. Auf der Hersteller Seite gibt es einen Treiber Download
http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm
Auch das hilft nicht. Der Chip ist einfach nicht ansprechbar.

Dann habe ich google angeworfen und siehe da es sind häufig Fake Chips aus China eingebaut. Dagegen geht der Hersteller FTDI vor und machte die Chips bei der Treiberinstallation sogar unbrauchbar. Das hat er inzwischen wohl wieder eingestellt, aber die Treiber laufen trotzdem nicht mit den nachgebauten Chips. Weiterlesen