Schlagwort-Archive: Daten

Einstellbares Dämpfungsglied bis 4GHz mit dem Arduino

Ich habe die Attentuator (Dämpfungsglied) Platine aus China bekommen mit dem PE4302 Chip drauf.

Diese Platine soll seriell vom Arduino angesteuert werden. Die Dämpfung ist dann einstellbar bis zu einer Frequenz von 4GHz. Das funktioniert wenn man das Datenwort seriell überträgt mit Data und Clock und dann mit LE das Wort scharf schaltet.

Doch zuerst ein Blick auf die gelieferte Platine. Da fallen gleich ein paar Fehler auf:

Am Ausgang in der Nähe des SMA Steckers ist eine Masse Durchkontaktierung direkt neben die Streifenleitung gesetzt worden. Da hat einer nicht aufgepasst.

Die Lötbrücke J5 ist gesetzt. Damit liegt LE direkt auf 3V und ist nicht ansprechbar. Diese Lötbrücke habe ich entfernt.

Die Lötbrücke J6 ist gesetzt. Damit ist P/S auf GND und somit auf den Parallelbetrieb eingestellt. Diese Lötbrücke habe ich entfernt. Für den Seriellen Betrieb habe ich die Lötbrücke J4 gesetzt und damit P/S auf 3V gelegt. Dann können die seriellen Daten akzeptiert werden.

Hier die Änderungen im Bild.

Dann wurde der Arduino Uno angeschlossen.
Die Spannungsversorgung des PE4302 Platine ist auf 5V ausgelegt und damit direkt am Arduino 5V Ausgang anschließbar.
Die Datenpegel des Uno Liegen bei 5V. Der PE4302 akzeptiert aber nur 3V. Hier wurden drei Spannungsteiler in den 3 Datenleitungen zwischengeschaltet jeweils mit 2,2 kOhm und 3,3k Ohm Widerständen um den PE4302 nicht zu beschädigen. Weiterlesen

NMEA2000 Daten aus dem Bus seriell auf USB als Klartext ausgeben

Nachdem der Aufbau hier beschrieben wurde, kommt nun das erste Programm.
Die NMEA2000 Daten sollen Klartext über USB auf den PC ausgegeben werden in der seriellen Konsole.

Das heißt der MCP 2515 holt die NMEA2000 Daten aus dem Netz und gibt sie an den Arduino Mega weiter. Hier ist im NMEA2000 Netz nur noch der Lowrance HDS 5m. Mit der Library wird daraus Klartext und dieser wird auf dem USB Port an den PC weiter gegeben und in der Seriellen Konsole ausgegeben. Weiterlesen

Die NMEA 0183 GSV Datensätze vom GPS zerlegen

In den NMEA GSV Datensätzen werden die empfangenen Satelliten Nummern, die Richtung, die Höhe über dem Horizont und die Signalstärke ausgegeben. Hiermit lässt sich die für den Satellitenstatus so typische Draufsicht und die Signalstärkebalken anzeigen.

In jeder Zeile werden bis zu 4 Satellitendaten ausgegeben und für weitere Satelliten werden zusätzliche Zeilen angefügt. Bei einem 12-Kanal GPS Empfänger können also bis zu 3 Zeilen ausgegeben werden wenn 12 Satelliten im Empfangsbereich sind. Weiterlesen