Archiv für den Monat: September 2014

Herbstreise II

WackerballigVon Wackerballig liefen wir um den Leuchtturm Kalkgrund, dann Süden und wieder mit ordentlich Ostwind die Küste runter. Da wir im Olpenitz schon auf der Hintour festgemacht hatten, entschieden wir uns für Damp. Der Schwell in der Hafeneinfahrt war beeindruckend. Weiterlesen

Herbstreise

Jörg hat als Titel zwar herbstliche Sturmfahrt vorgeschlagen, aber sooo viel Wind hatten wir dann doch nicht.
Nachher geht’s weiter, sind in Wackerballig und das Essen ist gerade serviert.
So satt;)
Wir sind am Sonntag in Kiel aufgebrochen und mit ordentlich Wind bis Laboe gekommen. Dann nach Damp abgebogen. Zum Schluss ist dann Olpenitz der Zielhafen geworden. Der Hafen ist komplett gesperrt, der Betreiber soll die Verlängerung der Genehmigung vergessen haben.
Wir lagen ganz gut hinten am Schwimmsteg. Weiterlesen

Barometer

Barometer Display mit 1h / 3h Differenz und Temperatur Ausgabe. Mit dem 5110 Display, BMP-180, Uno

Nun nehme ich die vorhergehenden Artikel und stelle daraus ein Barometer zusammen.

Aus diesen Artikeln ist die Schaltung und die Software entstanden.

Mit dem BMP180 wird der Luftdruck und die Temperatur jede Minute 1 x gemessen und über 5 Werte gemittelt. Dadurch bekomme ich eine relativ stabile 2. Kommastelle hin und kann den aktuellen Wert und den alten Wert später mit 2 Kommastellen vergleichen.

Der Luftdruck wird im EEPROM abgelegt und mit dem Luftdruck vor einer Stunde verglichen.
Die Differenz wird zusätzlich ausgegeben.
Da der Wert als Long (4 Byte) abgelegt wird, können 1024 / 4 = 256 Werte verglichen werden, sodass ich auch mit dem Wert vor 3 Stunden (180 Minuten) vergleichen kann.

Die Daten werden auf dem Nokia 5110 Display ausgegeben. Weiterlesen

Nokia 5110 Display

Das LCD Display Nokia 5110 ansteuern.

Das Nokia LCD Display 5110 ist preiswert und stromsparend und es lässt sich vom Arduino seriell ansteuern. Es hat 48 x 84 Pixel auf einer Fläche vom ca. 3 x 2 cm.

Meist wird auf einen Pegelwandler 5V > 3,3V hingewiesen. Das brauchte ich aber bei meinem Display gar nicht. Ich habe es mit 5V Spannung versorgt und auch die 5V Datenpegel direkt an das Display gegeben. Dazu sollte man aber vorher beim Lieferanten nachfragen.

Die Verkabelung ist dann wie folgt.
Arduino Uno > LCD Display
+5V > VCC Weiterlesen

atmega328-min-300

Vergleich der Stromaufnahme von Arduino Schaltungen, vom Uno bis zum IC im Schlafmodus auf dem Steckbrett

Der Stromverbrauch der ATMEGA329P-PU Schaltungen wird hier verglichen

1. Arduino Uno im Normalbetrieb, LED13 ist aus
54 mA

2. Arduino Uno im Schlafmodus: SLEEP_MODE_PWR_DOWN
39 mA Weiterlesen

ATMEGA328P-PU am ISP

ATMEGA328P-PU Bootloader laden vom Arduino Uno als ISP

Der Arduino Bootloader soll in einen neuen ATMEGA 328P-PU IC auf dem Steckbrett geladen werden.

Dazu wird der Arduino Uno als ISP (In-System-Programmer) verwendet. Dazu sind 4 Schritte notwendig.

1. Den UNO zum ISP Programmer umfunktionieren

Als erstes wird der UNO mit der Programmer Software geladen.
Dazu darf das Steckbrett noch nicht angeschlossen sein. Weiterlesen

Den Arduino in den Schlaf Modus setzen und wieder aufwecken.

Mein Arduino Uno soll für eine stromsparende Anwendung in den SLEEP_MODE_PWR_DOWN Modus gesetzt werden um Strom aus dem Akku zu sparen und so eine möglichst lange Akkulaufzeit zu bekommen.

In einer normale loop() Schleife mit delay() liegt der Stromverbrauch bei gemessenen 54mA.
Im Schlaf Modus geht er auf 38mA zurück. Das ist immer noch erstaunlich viel Verbrauch, liegt aber an den zusätzlichen Elementen auf der Uno Platine. Die Power LED nimmt gut 10 mA und die USB Schnittstelle nimmt auch einiges auf. Weiterlesen