Archiv für den Monat: August 2014

DS1666 Schaltung

Das digitale Poti DS1666 am Arduino betreiben, Teil 2.

Auf Basis des ersten Teils wird das Programm zum DS1666 jetzt erweitert.

Als erstes kommt die Funktion DS1666Min() hinzu um den Wert auf Position 0 ( O Ohm) zu setzen.

void DS1666Min() {
  // auf 0 einstellen
  digitalWrite(CS, LOW);    // DS1666 aktiv
  digitalWrite(UD, LOW);   // Richtung runter vorgeben
  for (int i=0; i < 128; i++) {
    digitalWrite(INC, LOW);   // 1 Schritt machen
    digitalWrite(INC, HIGH);
  }
  digitalWrite(CS, HIGH);
}

Hinweis: Wenn in Zeile 4 UD auf HIGH gesetzt wird kann die Funktion auch den maximalen Wert einstellen. Weiterlesen

DS1666 Schaltung

Das digitale Poti DS1666 am Arduino betreiben.

Das digital einstellbare Potentiometer IC DS1666-50 soll vom Arduino angesteuert werden. Hier das Datenblatt DS1666. Ich habe die Version -50 mit 50 kOhm Einstellbereich hier.

Als erstes wird die Schaltung aufgebaut.

DS1666 Pinbelegung

DS1666 Pinbelegung

Anschlüsse DS1666  >  Arduino
U/D (2) >  Pin 3
INC (3) >  Pin 4 Weiterlesen

Von Klintholm zurück nach Kiel

Von Klintholm ging es dann bei fast Flaute unter Motor nach Gedser und am nächsten Tag weiter nach Heiligenhafen.
Die Kinder übernehmen jetzt die Navigation auf der Karte und mit dem Plotter. Nach ein wenig Unterricht über Tonnen, Vorfahrtregeln und Kartenarbeit klappt das schon ganz gut.
Im Heiligenhafen gab es gestern das Captains Dinner im Restaurant Pier 5 direkt am Hafen.
Heiligenhafen ist ein sehr großer Hafen mit einem schönem Dorf. Die Seebrücke ist interessant angelegt mit ein paar Ecken und guten Spielgeräten. Davor ein netter Dünen Strand. Ich war das erste Mal hier, werde aber sicherlich mal wieder her kommen. Weiterlesen

Ordentlich Wind und Welle

Morgens kurz vor 8 haben wir in Ishøj abgelegt. E-SE mit 4 war vorhergesagt. E-SE stimmte, aber aus 4 wurden schnell 5 Bft. Mit zuerst 1m hohen Wellen und relativ hoch am Wind.
Dann nahmen die Wellen zu und zwei Crewmitglieder verabschiedeten sich in die Seekrankheit. Eins unter Deck in der Koje, eins blieb im Cockpit und verhinderte so größere Putzarbeiten unter Deck. Die Schoten und das seitliche Deck wurden automatisch gesäubert, bei 30-45 Grad Lage. Der Windex auf dem Masttop verdrehte sich erst und verabschiedete sich dann über Bord. Auch der Klodeckel bekam einiges ab und liegt vorerst hinter der Toilette. Weiterlesen

Nach Kopenhagen

Gestern sind wir um 10 Uhr in Kalvehave ausgelaufen und den Bøgestrøm rausmotort. Draußen ging es dann mit voller Besegelung und 5-6 kn über die Faksebucht. Der Wind nahm immer mehr zu, sodass wir dann das 2. Reff ins Groß gebunden haben. Abends um 7 Uhr waren wir in Ishøj fest, im Süden von Kopenhagen.
Heute morgen sind wir mit dem Zug und der Metro zum Freistaat Christiana gefahren. Dann ein Stadtbummel mit vielen Schattenpausen. Weiterlesen