In Kalvehave mit dem letzten Licht festgemacht.

Wir sind mit Spring achterlich in die Boxenreihe gegangen und konnten so den Bug in den Wind drehen und auslaufen. Mit achterlichem Wind und die meiste Zeit im Schmetterling ( Fock und Genua ) sind wir mit 3-4 kn gut voran gekommen. Erst vor Vordingborg schlief der Wind ein. Unter Motor sind wir dann hinter der Brücke über das Flach nach Norden gegangen und dann den ganzen Bögeström im Zig-Zag durch bis nach Kalvehave. Gerade noch rechtzeitig vor Sonnenuntergang haben wir fest gemacht. Die Kinder sind duschen und die Pölser Bude hat bereits geschlossen. Gute Nacht.

20140729-215637.jpg

Kalvehave

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.