SOIC 8-pin IC auf eine Streifenrasterplatine löten

Ich habe hier den AD Wandler MCP 3426A0-E/SN von Microchip.

Es ist ein 16-Bit, 2-Kanal Delta-Sigma Analog-Digital-Wandler mit I²C-Schnittstelle, einstellbarem Vorverstärker 1- bis 8-fach und on-Board-Referenz-Spannung. Und das für unter 3 Euro.
Dafür macht er aber auch nur 15 Messungen pro Sekunde mit 16 Bit Auflösung oder 240 Messungen mit 12 Bit Auflösung.

Er hat er ein SOIC-8 Gehäuse mit einem Pin alle 1,27mm und einer Pinbreite von nur 0,6 mm. Das entspricht der halben Größe von DIL ICs, die auf Streifenrasterplatinen passen. Also wieder einmal eine Streifenplatine mittig auftrennen, dann passt es.

Hier die aufgetrennten Streifen und Unterbrechungen.SOIC-8 Streifenraster

Dann den Chip drauf löten, die DIL Beine drunter löten und auch gleich ein paar Standard Teile dazu, die immer benötigt werden.SOIC-8 auf der Platine

Minus (VDD) ist unter der Platine zum linken Streifen gebrückt und Plus (Vcc) zu dem Streifen daneben (roter Draht). Zusätzlich auf dem Bild zu sehen sind die 2 I²C Pull up Widerstände zu VCC mit je 8,2 kOhm. Die Versorgungsspannung wird sauber gehalten durch einen 0,1 uF Kondensator in der Mitte und zwei x 4,3uF Kondensatoren links oben und unten.

MCP 3426 Adapter

von Matthias Busse

siehe auch > SOT23 Chip zu DIL Adapter selbst herstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.