Schlagwort-Archive: vermessen

Ich habe meine China Dämpfungsglieder vermessen

Nach den ernüchternden Messergebnissen vom Abschlußwiderstand habe ich heute meine verschiedenen Dämpfungsglieder vermessen. Es sind welche von Mini Circuits und einfache China Versionen dabei. Hier nun meine Messergebnisse. Bei 1,3 GHz ist ein Messfehler im System nach der Kalibrierung des NWT4000, den vernachlässige ich hier.

Fangen wir mit dem Mini Circuits VAT-3 an mit 3dB Dämpfung
Bis auf zwei kleine Ausreißer von 2.5dB bei 3,8 GHz und 4,4 GHz ist es für den vollen Messbereich geeignet. Weiterlesen

Ein Tiefpaßfilter 5. Ordnung mit 69 MHz aufgebaut für den ADF4351

Der ADF4351 liefert im kleinsten Bereich Frequenzen von 33 MHz bis 69 MHz aus seinem eingebauten Teiler mit ca. 1mW als Rechtecksignal. Ich möchte die Oberwellen weg bekommen und habe dazu einen Tiefpaß aufgebaut mit einer Grenzfrequenz von 69 MHz.

Das Rechtecksignal hat die ungeraden vielfachen enthalten, also die 3-fach, die 5-fache usw. Frequenz mit 1/3 Amplitude, 1/5 Amplitude usw.

Das heißt für meinen Tiefpaß, ich möchte bei der tiefsten einstellbaren Frequenz von 33 MHz schon die 3-fache Frequenz, also 99 MHz unterdrücken und auch die 5-fache Frequenz, also 165 MHz. Der Tiefpaß soll aber meine höchste gewünschte Frequenz von 69MHz noch passieren lassen.

Dafür habe ich einen Chebychev Tiefpaß 5. Ordnung berechnet, es sind also 5 Blindelemente enthalten. Ich habe dafür den Aufbau mit 3 Kondensatoren und 2 Induktivitäten gewählt. Die Schaltung wurde mit dem Ansoft Designer SV durchgerechnet.

Hier der Simulationsaufbau:

Und das Ergebnis mit S21 ist:

Bei der Auswahl der Bauelemente sind glücklicherweise fast Normgrößen aus der E12 Reihe raus gekommen, sodaß ich den Tiefpaß sofort auf einer Streifenraster Platine mit SMD Bauteilen aufbauen konnte. Weiterlesen

Teil 1: Kapazitäten von 1uF – 2000uF einfach messen mit dem Arduino

Auf Grund dieses Beispiels von der Arduino Seite habe ich mir das Kapazität Messverfahren einmal genauer angesehen. Die Schaltung ist sehr simpel aufgebaut mit 2 Widerständen, einem Arduino Nano und 6 Drahtbrücken

Zuerst wird der Kondensator aufgeladen über dem 10kOhm Widerstand auf 63% von der Arduino Versorgungsspannung (5V). Die Zeit wird ermittelt und die Kapazität daraus errechnet.

Kapazität = Zeit (63%) / Widerstand Weiterlesen